loading icon
Umschulung Fitnesstrainer - Frau lernt am Laptop

Umschulung zum Fitnesstrainer

Bewertung: 5.0
Abstimmungen: 4
Bitte warten...
Dauer zwischen 12 - 18 Monate

6-24 Monate

2 x 2 Seminartage

3-11 Seminartage

Online Campus

Online Campus

zertifizierter Abschluss

zert. Abschluss

gratis Probelektion

Probelektion

gratis Probestudium

Probestudium

Die Fitnessbranche boomt – der Fitnesstrainer ist ein beliebter Beruf. Immer mehr Menschen, die sportlich begeistert sind, lassen sich zum Fitnesstrainer umschulen. Viele von ihnen sind Quereinsteiger. Denn die Fernlehrgänge lassen sich jederzeit beginnen, flexibel gestalten und ermöglichen es, nebenbei weiterzuarbeiten.

Persönliche Voraussetzungen

Man kann sich als Fitnesstrainer mit verschiedenen Lizenzen ausbilden lassen. Für die Umschulung sind keine besonderen Kenntnisse notwendig, allerdings sind eine abgeschlossene berufliche Ausbildung sowie ein mittlerer Schulabschluss gerne gesehen. Für die höheren Lizenzstufen (Fitnesstrainer A- und B-Lizenz) sollte man als Fitnesstrainer bereits etwas Erfahrung mitbringen.

Wichtig ist, dass Interessenten über einen motivierenden, offenen und freundlichen Charakter verfügen und fitness-affin sind. Sie sollten Freude an Bewegung haben und diese positive Energie auch an andere Menschen weitergeben können. Dann werden sie nach der Umschulung schnell Fuß in der Branche fassen.

Das Alter spielt übrigens bei der Umschulung zum Fitnesstrainer keine große Rolle. Zwar sind viele Fitnesstrainer/-innen jung, doch ist es nicht richtig, dass ein Fitnesstrainer unter 30 Jahren alt sein muss. Viele Fitnessstudios setzen auf Mitarbeiter, die viele Jahre Berufserfahrung haben und den Trainerberuf mit Engagement ausüben. Da zudem viele Kunden älter sind und sich einen Ansprechpartner im gleichen Alter wünschen, wird häufig sogar speziell nach älteren Trainern gesucht.

Beweggründe für eine Umschulung zum Fitnesstrainer

Die Gründe für eine Neuorientierung im Beruf und eine Umschulung zum Fitnesstrainer können vielfältig sein. Fakt ist jedoch, dass sich die Fitnessbranche gerade weiterentwickelt und Kunden verstärkt auf ein professionelles und hervorragendes Training sowie eine kompetente Beratung Wert legen.

Gesundheit und Gesundheitsprävention sind für viele Menschen wichtig geworden. Wer eine Umschulung als Fitnesstrainer durchläuft und sich effektiv zum Fachmann anleiten lässt, dem stehen viele berufliche Möglichkeiten und attraktive Zukunftsaussichten als Trainer offen. Je nach Vorlieben kann man als ausgebildeter Fitnesstrainer in einem Wellness- und Spa, einem Fitnessstudio, einem Sportverein, einer Reha-Klinik, einem Hotel oder einem Animationsclub arbeiten. Eine weitere Alternative ist die Selbständigkeit.

Die Ausbildungsinhalte

Bei der Umschulung zum Fitnesstrainer werden theoretische Inhalte und Praxisübungen miteinander verknüpft. Ziel der Weiterbildung bzw. Ausbildung zum Fitnesstrainer ist es, das theoretisch erworbene Trainingswissen sofort praktisch umzusetzen. Des Weiteren lernen die Teilnehmer, wie sie Trainingspläne und Kurse erstellen, Kunden individuell beraten und neue Trainingskonzepte entwickeln können. In den Fernlehrgängen bleibt für die Teilnehmer genügend Platz für eine flexible Zeitplanung. Sie können über unsere Seite jederzeit kostenloses Infomaterial ausgewählter Institute erhalten, das sich im Folgenden unverbindlich bestellen lässt.

Spezialisierungen als Fitnesstrainer

In Deutschland stehen interessierten Personen viele Fernakademien zur Auswahl, die eine Fitnesstrainer Ausbildung anbieten. Quereinsteiger können sich dort als Ernährungsberater und Fitnesscoach oder einer Kombination von beiden (Fitnesstrainer A- und B-Lizenz + Ernährungsberater) ausbilden lassen. Weiterhin gibt es vielfältige Möglichkeiten, einen Fernlehrgang als Personaltrainer, Sportbetriebswirt oder Rückencoach zu absolvieren.

Die Ausbildungen gehen normalerweise über sechs Monate bis zu einem Jahr. Die Kurse lassen sich jederzeit beginnen und befähigen nach erfolgreichem Abschluss zu einer lizenzierten Tätigkeit als Trainer. Die klassische Ausbildung ist eine Voraussetzung für weitere Qualifikationen. Die Fitnesstrainer-C-Lizenz, stellt die Basis-Lizenz dar. Die höhere A-Lizenz und B-Lizenz stellen eine geforderte Grundlage für eine Berufsausübung dar.

Weiterbildungen als Fitnesstrainer

Regelmäßige Weiterbildungen sind unbedingt notwendig, da sich die Fitnessbranche ständig weiterentwickelt und immer wieder neue Gerätschaften und Trends entstehen, in denen man sich als Fitnesstrainer auskennen sollte. Zum Beispiel lassen sich Fernlehrgänge als Physiotrainer, Trainer für Cardio, Entspannungstraining oder Sportmassage durchlaufen oder Seminare in den Bereichen Wellness, Aerobic, Yoga oder Geistestraining absolvieren.

Infomaterial anfordern Banner - Fitnesstrainer
Infomaterial anfordern Banner - Fitnesstrainer
Infomaterial anfordern Banner - Fitnesstrainer

geprüfter Fitnessscoach

Dauer 12 Monate

12 Monate

2 x 2 Seminartage

4 Seminartage

Lernaufwand - 10 Std in der Woche

10 Std. die Woche

Preis auf Anfrage

Kosten auf Anfrage

geprüfter Fitnessscoach

Dauer 12 Monate

12 Monate

2 x 2 Seminartage

4 Seminartage

Lernaufwand - 10 Std in der Woche

10 Std. die Woche

Preis auf Anfrage

Kosten auf Anfrage

Fitnesstrainer A- und B-Lizenz

Dauer 12 Monate

12 Monate

2 x 2 Seminartage

6 Seminartage

Lernaufwand - 5 Std in der Woche

7 Std. die Woche

Preis auf Anfrage

Kosten auf Anfrage

geprüfter Fitnessscoach

Dauer 12 Monate

12 Monate

2 x 2 Seminartage

4 Seminartage

Lernaufwand - 10 Std in der Woche

10 Std. die Woche

Preis auf Anfrage

Kosten auf Anfrage

geprüfter Fitnessscoach

Dauer 12 Monate

12 Monate

2 x 2 Seminartage

4 Seminartage

Lernaufwand - 10 Std in der Woche

10 Std. die Woche

Preis auf Anfrage

Kosten auf Anfrage

Fitnesstrainer A-Lizenz

Dauer 12 Monate

18 Monate

2 x 2 Seminartage

6 Seminartage

Lernaufwand - 5 Std in der Woche

6-8 Std. die Woche

Preis auf Anfrage

Kosten 2499€

Fitnesstrainer B-Lizenz

Dauer 12 Monate

6 Monate

2 x 2 Seminartage

3 Seminartage

Lernaufwand - 5 Std in der Woche

10 Std. die Woche

Kosten auf Anfrage

Kosten auf Anfrage

Fitness- und Wellnesstrainer

Dauer 12 Monate

24 Monate

2 x 2 Seminartage

11 Seminartage

Lernaufwand - 5 Std in der Woche

6-8 Std. die Woche

Preis auf Anfrage

Kosten 1788€

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren

Die C-Lizenz für Fitnesstrainer

Die erste Qualifikationsstufe ist die Fitnesstrainer C-Lizenz. Wer darauf aufbauen möchte, kann sich mit den Lizenzen B und A weiterbilden. Welche Inhalte der C-Lehrgang umfasst, ist Thema in diesem Beitrag.

mehr lesen

Die B-Lizenz für Fitnesstrainer

Bei der Ausbildung zur Fitnesstrainer B-Lizenz steht Anatomie, Physiologie, Trainings- und Bewegungslehre sowie Fitnesstraining auf dem Stundenplan.

mehr lesen

Die A-Lizenz für Fitnesstrainer

Im ABC der Fitnesstrainer sind Fitnesstrainer mit A-Lizenz die Profis der Fitnessbranche. Was dazu nötig ist, erfahren Sie hier.

mehr lesen