loading icon
Fitnesstrainer werden, aber wie? -  Frauen trainieren in im Kurs

Fitnesstrainer werden: flexibel, individuell, kompetent

Bewertung: 4.8
Abstimmungen: 4
Bitte warten...
Dauer zwischen 12 - 18 Monate
3,5-18 Monate
2 x 2 Seminartage
3-9 Seminartage
Online Campus
Online Campus
zertifizierter Abschluss
zert. Abschluss
gratis Probelektion
Probelektion
gratis Probestudium
Probestudium
Kaum eine Weiterbildungsoption ist so flexibel und individuell wie die Möglichkeit, via Fernlehrgang Fitnesstrainer zu werden. Dabei können Sie selbst entscheiden, welches Qualifikationslevel Sie erreichen möchten und wie lang der Weg sein soll, der Sie beruflich in die Fitnessbranche führt. Fitnesstrainer werden Sie über die Lizenzen A, B und C.

Was hier noch ein wenig willkürlich klingt, ist die Sprache der Branche: Die Fitnessbranche hat sich – ohne rechtliche Regelung – dazu entschieden, vergleichsweise einheitlich mit den Begrifflichkeiten Fitnesstrainer Lizenz A, B und C umzugehen.

  • Die Fitnesstrainer A-Lizenz ist die höchste Qualifikation, um Fitnesstrainer zu werden. Diese Weiterbildungs- und auch Prüfungsvariante umfasst die meisten Lehrinhalte und dauert je nach Anbieter bis zu 18 Monaten bei einem wöchentlichen Lernaufwand von sechs bis acht Stunden. Darin inbegriffen sind die Fitnesstrainerlizenzen B und C.
  • Die B-Lizenz für Fitnesstrainer ist die Aufbauqualifikation auf dem Weg zum Fitnesstrainer. Voraussetzung sind die Inhalte aus der Fitnesstrainerlizenz C. Dann kann diese Qualifikationsstufe der Ausbildung binnen 14 Wochen absolviert werden (bei sechs bis acht Stunden wöchentlichem Lernaufwand).
  • Die Fitnesstrainer C-Lizenz ist indes die Grundlage jeder Fitnesstrainer Weiterbildung, denn dabei werden die grundlegendsten Inhalte vermittelt, die nötig sind, um Fitnesstrainer zu werden.
Exkurs: Was unterscheidet den Fitnesstrainer vom Fitnesscoach?

Der fehlenden gesetzlichen Regelung ist es geschuldet, dass es sowohl Angebote gibt, Fitnesstrainer zu werden, als auch Weiterbildungsoptionen, die zum Fitnesscoach qualifizieren. Der Unterschied wird im Sprachgebrauch kaum sichtbar, ganz im Gegenteil: Hier werden die Begriffe manchmal sogar synonym verwendet. Ganz so nah stehen sich die beiden jedoch nicht, denn der Fitnesscoach hat eine deutlich ausgeprägtere Coaching-Komponente, und das sieht man bereits mit Blick auf den Fernlehrgangsanbieter. Der Fitnesscoach absolviert neben den Fitnesstrainerlizenzen A und B auch die Weiterbildung zum Personal Coach – und ist damit ganz eindeutig in der Coaching- und Berater-Riege gelandet. Der Fitnesstrainer berät zwar auch, seinen Fokus legt er aber stärker auf die sportliche Komponente, die auch mit Ernährungsthemen angereichert sein kann. Um hier die engen Nuancen der verschiedenen kompetenten Lehrgangsanbieter erkennen zu können, empfehlen wir, das Informationsmaterial zu vergleichen, das Sie hier kostenlos und unverbindlich bestellen können.

Infomaterial anfordern Banner - Fitnesstrainer
Infomaterial anfordern Banner - Fitnesstrainer
Infomaterial anfordern Banner - Fitnesstrainer
geprüfter Fitnessscoach
Dauer 12 Monate
12 Monate
2 x 2 Seminartage
4 Seminartage
Lernaufwand - 10 Std in der Woche
10 Std. die Woche
Preis auf Anfrage