Fitnesstrainer A- und B-Lizenz Ausbildung

Fitnesstrainer: A- und B-Lizenz Ausbildung in Kombination

Du möchtest als Fitnesstrainer durchstarten, weißt aber noch nicht genau, wie und wo du anfangen sollst? Der Fitnessmarkt boomt und mit einer fundierten Ausbildung zur Fitnesstrainer A- und B-Lizenz stehen dir alle Türen offen. Hierbei handelt es sich um Qualifikationen, die dich sowohl in der Breite als auch in der Tiefe des Trainerberufs schulen. Eine solide Ausbildung ermöglicht dir nicht nur das Training mit verschiedenen Zielgruppen, sondern bereitet dich auch auf Managementaufgaben in Fitnessstudios vor. Die Investition in dein Wissen und deine Fähigkeiten ist dabei eine Investition in deine Zukunft. Mach den ersten Schritt in diese spannende Branche und erfahre, wie du mit der richtigen Ausbildung die Grundlage für eine erfolgreiche Laufbahn legen kannst.

Dauer und Lernaufwand des Fernstudiums A-/B-/C- Lizenz

Die Fitnesstrainer A- und B-Lizenz kannst du über verschiedene Wege erwerben, wobei das Fernstudium wegen seiner Flexibilität besonders beliebt ist.

Die Qualifikation als Fitnesstrainer mit A- und B-Lizenz kann über ein flexibles Fernstudium erlangt werden. Am Anfang steht die C-Lizenz, die ein Basisknow-how in Anatomie, Physiologie und Trainingslehre in etwa 3 Monaten vermittelt. Als Zwischenstufe erweitert die B-Lizenz innerhalb von bis zu 8 Monaten diese Grundlagen um praxisbezogene Inhalte und befähigt für die Arbeit als professioneller Trainer. Die A-Lizenz bildet mit einer Dauer von ca. 18 Monaten die Spitze der Ausbildungshierarchie und deckt Spezialthemen wie Sportrehabilitation und Ernährungslehre ab. Insgesamt kann die Komplettausbildung aller drei Lizenzen rund 29 Monate beanspruchen, wobei diese Zeit je nach Anbieter variiert. Trotz der langen Dauer und möglichen Herausforderungen bei der Motivation und Finanzierung bieten Fernschulen kombinierte Pakete an, die Zeit und Kosten sparen können. So ermöglichen es diese Kombi-Angebote, zügig und effizient in den Fitnesssektor einzusteigen.

Kombinationslehrgang beim Bildungswerk BTB

Eine Möglichkeit, deine Fitnesstrainer A- und B-Lizenz zu erwerben, bietet das Bildungswerk BTB mit seinem Kombinationslehrgang. Diese Option ist ideal für all jene, die einen strukturierten Weg bevorzugen und gleich beide Lizenzen in einem durchdachten Ablauf erwerben möchten. Dieser Lehrgang umfasst sowohl theoretische als auch praktische Inhalte, sodass du nicht nur umfassendes Fachwissen, sondern auch praktische Kompetenzen erwirbst. Die Kombination aus Fernlehrgang und Präsenzphasen garantiert, dass du optimal auf die Praxis vorbereitet wirst.

Bei einem Lernaufwand von 7 Stunden pro Woche und einer Dauer von 12 Monaten belaufen sich die Kosten für die Ausbildung zur Fitnesstrainer A- und B-Lizenz beim Bildungswerk BTB auf insgesamt 1.632 Euro.

Kombi-Pakete bei der OTL

OTL, kurz für Online Trainer Lizenz, bietet ebenfalls Kombi-Pakete an, bei denen du sowohl die A- als auch die B-Lizenz erwerben kannst. Diese Pakete sind besonders für diejenigen geeignet, die Wert auf digitale Lernformate legen. Bei OTL kannst du dank des Online-Formats zeit- und ortsunabhängig lernen, was dir maximale Flexibilität in der Gestaltung deines Lernalltags bietet. Mit Hilfe von Videos, Skripten und Online-Tests kannst du dich effektiv auf die Prüfungen vorbereiten.

Bei einem Lernaufwand von 8 Stunden pro Woche und einer Dauer von 6 Monaten belaufen sich die Kosten für die Ausbildung zur Fitnesstrainer A- und B-Lizenz bei der OTL auf insgesamt 1.447–1.927 Euro. Dabei bietet die OTL diverse Zugangsoptionen, die jeweils unterschiedliche Zusatzleistungen umfassen. Für den „Mini“ genannten Basiszugang fallen Kosten in Höhe von 1.447 Euro an. Die erweiterten Pakete „Premium“ und „VIP“ sind zu Preisen von 1.607 Euro beziehungsweise 1.927 Euro verfügbar. Selbstverständlich werden auch Ratenzahlungen und Finanzierungsmöglichkeiten angeboten.

Kurzer Lehrgangssteckbrief: Fitnesstrainer A- und B-Lizenz

  • Zielgruppe: Wer sich beruflich neu orientieren möchte, eine Zertifizierung für die Arbeit in der Fitness- und Gesundheitsbranche anstrebt oder seinen pädagogischen Beruf mit Sportwissenschaft und Gesundheitsförderung ergänzen möchte, für den ist die Fitnesstrainer A- und B-Lizenz bestens geeignet.
  • Voraussetzungen: Wer den Fernlehrgang beim BTB zum Fitnesstrainer mit A- und B-Lizenz besuchen möchte, muss einen Erste-Hilfe-Kurs und seine Sportlichkeit (Workout-Termine, Training im Fitnessstudio) nachweisen. Bei der OTL sind keine Lizenzen oder Zertifikate vorab notwendig, auch nicht die C-Lizenz. Du musst das 18. Lebensjahr vollendet haben, dann kannst du direkt mit deiner Ausbildung loslegen und dir das notwendige Fachwissen online aneignen.
  • Inhalte: Anatomie, Physiologie, Anamnese, Leistungsdiagnostik, Ernährung (u.a. Ernährungsempfehlungen), Bewegungs-/Trainingslehre, Krafttraining, Beweglichkeits- und Schnelligkeitstraining, Ausdauer- und Koordinationstraining, Kommunikation, Erste-Hilfe, Erstellung von Trainingsplänen, Rehabilitationstraining, Training bei Vorerkrankungen, Training bei besonderen Personengruppen, Berufskunde, Gerätekunde
  • Ausblick: Nach der Abschlussprüfung (schriftlich und mündlich) erhalten die Teilnehmer ein staatlich anerkanntes Zertifikat als „Fitnesstrainer A- und B-Lizenz“. Beim BTB wird diese Ausbildung auch in Kombination mit den Fachrichtungen Entspannungspädagogik und Ernährungsberatung angeboten.Wie genau die Fitnesstrainer Ausbildung auszusehen hat, ist nur ansatzweise in einer DIN-Norm verankert. Aus diesem Grund hat sich das Lizenzmodell ABC entwickelt, das in der Fitnessbranche wie ein ungeschriebenes Gesetz fungiert. Die Fitnesstrainer A- und B-Lizenz ist dabei eine interessante Kombination, denn wer die Ausbildungen bündelt, spart Zeit und Geld.

Alternative Kombination: Ausbildung zum Fitnesscoach

Neben den klassischen Wegen der A- und B-Lizenz Ausbildung gibt es auch alternative Kombinationsmöglichkeiten. Ein Beispiel hierfür ist die Ausbildung zum Fitnesscoach, die eine breitere Qualifikation darstellt und in der Regel beide Lizenzstufen inkludiert. Hierbei erhältst du ein Rundum-Paket, das dich nicht nur fachlich, sondern auch in Sachen Kundenberatung und Coaching fit macht. Derartige Ausbildungen sind meistens länger angelegt und umfassen ein breites Spektrum an Kompetenzen, die dich auf eine vielseitige Tätigkeit im Fitnessbereich vorbereiten.

Zusammenfassend ist die Ausbildung zur Fitnesstrainer A- und B-Lizenz dein Sprungbrett in einer Branche, die stetig wächst und sich entwickelt. Die Entscheidung für ein Fernstudium, einen Kombinationslehrgang beim BTB oder für Kombi-Pakete bei OTL sollte je nach persönlichen Vorlieben, deinem Lebensstil und beruflichen Zielen getroffen werden. Die Alternative, dich zum Fitnesscoach ausbilden zu lassen, kann zusätzliche Türen öffnen und dir ein breiteres Fundament bieten. Ganz gleich, für welchen Weg du dich entscheidest, wichtig ist, dass du am Ball bleibst, motiviert bist und die Ausbildung wählst, die am besten zu deinen Zielen passt.

Mit Abschluss deiner Fitnesstrainer A- und B-Lizenz bzw. Fitnesscoach Ausbildung wirst du nicht nur in der Lage sein, deine Kunden professionell zu trainieren und zu betreuen, sondern auch selbstbewusst dein Wissen im Bereich Fitness und Gesundheit zu vertiefen. Die Fitnessbranche erwartet engagierte Trainer mit fundiertem Know-how – ein Ziel, das mit der richtigen Ausbildung definitiv in deiner Reichweite liegt.

Kosten, Dauer und Lernaufwand für den Fitnesscoach

Die Ausbildung zum Fitnesscoach inkl. der Fitnesstrainer A- und B-Lizenz ist eine gefragte Qualifikation, die eine fundierte Expertise im Bereich des Fitnesscoachings vermittelt. Diese Lizenz steht für ein umfassendes Fachwissen, das für eine professionelle Tätigkeit in der Fitnessbranche unerlässlich ist. Mehrere renommierte Fernschulen wie die ILS und die FEB Fernakademie bieten diese Ausbildung an, wobei die Dauer übereinstimmend bei 12 Monaten liegt. Der Lernaufwand für angehende Fitnesstrainer wird mit 8-10 Stunden pro Woche veranschlagt, sodass sich die Ausbildung gut mit anderen Verpflichtungen wie einem bestehenden Beruf oder Studium vereinbaren lässt.

Die Kosten für die Ausbildung variieren leicht zwischen den Anbietern. So liegt die Gebühr bei der ILS und der FEB Fernakademie bei 2.220 Euro. Wer sich für die sgd Fernschule entscheidet, muss mit Kosten von 2.328 Euro rechnen. Diese Investition öffnet Türen zu einer Karriere als Fitnesstrainer und schafft die Grundlage, um Kunden auf höchstem Niveau zu betreuen und zu beraten.

Absolventen sind nach erfolgreichem Abschluss nicht nur in der Lage, individuelle Trainingspläne zu erstellen, sondern auch Kenntnisse in Bereichen wie Ernährungsberatung und Gesundheitsmanagement einzubringen. Mit der Doppelqualifikation der A- und B-Lizenz heben sie sich am Arbeitsmarkt ab und erhöhen ihre Chancen auf attraktive Positionen in Fitnessstudios, Gesundheitseinrichtungen oder im selbstständigen Personal Training. Diese Ausbildung verspricht nicht nur eine persönliche Weiterentwicklung, sondern auch die Fähigkeit, Menschen aktiv auf ihrem Weg zu einem gesünderen Lebensstil zu unterstützen.

Kurzer Lehrgangssteckbrief für die Ausbildung zum Fitnesscoach

  • Zielgruppe: Wer nicht nur eine Zertifizierung als Fitnesstrainer anstrebt, sondern auch beratend tätig sein möchte, setzt auf die Ausbildung zum Fitnesscoach, die die Fitness-Trainer A- und B-Lizenz und die Personal-Trainer-Lizenz umfasst. Trainer im Verein oder beim Betriebssport, Honorarkräfte im Fitnessstudio sowie Animateure und Mitarbeiter in Sport- und Wellnesszentren erhalten dabei eine Zertifizierung, die ihnen bessere Jobchancen offeriert.
  • Voraussetzungen: Eine sportliche Vorbildung ist nicht nötig, ein mittlerer Bildungsabschluss wird empfohlen.
  • Inhalte: Beruf, Berufsbild und Praxiswissen für Fitnesscoaches, Trainingslehre, Anamnese, Trainingsplanung, Trainingstechniken, Spa-Techniken, Sporternährung
  • Ausblick: Wer die Studienbriefe lernt, am Praxisseminar teilnimmt und die Abschlussprüfung besteht, erhält ein Abschluss-Zertifikat samt Titel als Fitnesstrainer mit A- und B-Lizenz sowie als Personal Trainer.

Informationsmaterial der Fernlehrgangsinstitute

Wer sich für die Ausbildung zum Fitnesstrainer mit A- und B-Lizenz interessiert, profitiert von dem kostenlosen Infomaterial der Fernlehrgangsinstitute. Diese Unterlagen bieten einen umfassenden Überblick über die Kursinhalte, Kosten und den Zeitrahmen der Ausbildung. Sie können unverbindlich angefordert werden und bieten eine einfache Möglichkeit für alle, die eine fundierte Entscheidung für ihre berufliche Zukunft im Fitnessbereich treffen möchten.

Auf einen Blick

Zielgruppe

Die Ausbildung zum Fitnesstrainer mit A- und B-Lizenz richtet sich an Sportbegeisterte, die ihre Passion zum Beruf machen möchten. Sie ist ideal für alle, die in Fitnessstudios, Gesundheitseinrichtungen oder als Personal Trainer arbeiten wollen. Auch für bereits praktizierende Trainer, die ihre Qualifikationen erweitern möchten, ist der Lehrgang geeignet.

Beginn & Dauer

Der Einstieg in die Ausbildung zum Fitnesstrainer mit A- und B-Lizenz ist meist jederzeit möglich, da viele Institute flexible Starttermine bieten. Die Dauer der Ausbildung liegt bei 12 Monaten, wobei der Lernaufwand variiert und eine Planung nach individuellem Tempo ermöglicht.

Voraussetzungen

Für die Aufnahme der Fitnesstrainer A- und B-Lizenz Ausbildung sind in der Regel keine spezifischen Vorbildungen notwendig. Grundlegende Fitnesskenntnisse und eine Leidenschaft für Sport sind vorteilhaft, um den Lernstoff zu verstehen und anwenden zu können.

Kosten

Die Kosten für die Fitnesstrainer A- und B-Lizenz Ausbildung können variieren, liegen aber durchschnittlich zwischen 2.000 und 3.000 Euro. Dies hängt von der Dauer des Lehrgangs, dem Umfang der Betreuung und den bereitgestellten Materialien ab.

Probelektion

Interessenten haben oft die Möglichkeit, eine kostenlose Probelektion zu absolvieren. Diese gibt Einblick in die Lehrmethoden und den Aufbau der Kurse, um eine fundierte Entscheidung über die Einschreibung zu treffen.

Probestudium

Einige Institute bieten ein unverbindliches Probestudium an, das es ermöglicht, die Ausbildung zum Fitnesstrainer mit A- und B-Lizenz einige Wochen zu testen. Dies hilft, die Qualität und den Umfang des Lehrmaterials zu beurteilen.

Abschluss

Am Ende der Ausbildung steht die Vergabe der Fitnesstrainer A- und B-Lizenz, welche die Absolventen dazu berechtigt, auf professionellem Niveau zu unterrichten. Die Lizenz wird nach Bestehen der entsprechenden Prüfungen ausgestellt.

COVID

Während der Covid-Pandemie haben viele Institute ihre Kurse angepasst, um weiterhin eine sichere und effiziente Fortbildung zu gewährleisten. Online-Lernplattformen und virtuelle Prüfungen ermöglichen es den Teilnehmern, ihre Ausbildung fortzusetzen.
GRATIS INFOMATERIALBriefumschlag Symbol
INFOMATERIAL
Check Symbol Infomaterial Banner Text GRATIS
Check Symbol Infomaterial Banner Text UNVERBINDLICH
Check Symbol Infomaterial Banner Text UNKOMPLIZIERT
Fitnesstrainer A- und B-Lizenz
Dauer 12 Monate
12 Monate
Kostenlose Probelektion, symbolisiert durch Stern mit dem Wort Free
Probestudium
Lernaufwand - 5 Std in der Woche
7 Std./Woche
Preis auf Anfrage
Kosten 1.632€
Fitnesstrainer A und B-Lizenz
Dauer 24 Monate
6 Monate
Kostenlose Probelektion, symbolisiert durch Stern mit dem Wort Free
Probestudium
Lernaufwand - 8Std in der Woche
8 Std./Woche
Kosten 2332€
Kosten 1.447–1.927€
Fitnesscoach
Dauer 12 Monate
12 Monate
Kostenlose Probelektion, symbolisiert durch Stern mit dem Wort Free
Probestudium
Lernaufwand - 10 Std in der Woche
10 Std./Woche
Preis auf Anfrage
Kosten 2.220€
Fitnesscoach
Dauer 12 Monate
12 Monate
Kostenlose Probelektion, symbolisiert durch Stern mit dem Wort Free
Probestudium
Lernaufwand - 10 Std in der Woche
10 Std./Woche
Preis auf Anfrage
Kosten 2.220€
Fitnesscoach
Dauer 12 Monate
12 Monate
Kostenlose Probelektion, symbolisiert durch Stern mit dem Wort Free
Probestudium
Lernaufwand - 10 Std in der Woche
10 Std./Woche
Preis auf Anfrage
Kosten 2.328€

So läuft das Fernstudium ab

Wie funktioniert das Fernstudium zum Fitnesstrainer A- und B-Lizenz?
Die fachlichen Inhalte dieser Ausbildung erarbeiten Sie sich selbstständig mit Hilfe der von Ihrem Ferninstitut zur Verfügung gestellten Lernmaterialien. Diese Studienhefte gliedern Ihren Lehrgang zugleich in verschiedene Unterthemen. Je nach Anbieter wird Ihr Wissensstand nach Abschluss jeden Heftes geprüft, indem Sie entweder Aufgaben bearbeiten und einsenden oder online einen kurzen Zwischentest ablegen. Unterstützung finden Sie während Ihres Fernstudiums über den Online Campus. Hier finden viele digitale Angebote wie Webinare, Live-Vorlesungen und Prüfungen statt und zahlreiche Materialien unterstützen das Lernen von zu Hause aus.
Wie funktioniert die Anmeldung?
Den Infobroschüren liegen Anmeldeformulare bei, die für eine schriftliche Einschreibung genutzt werden können. Alternativ melden Sie sich über die Website des Ferninstituts für den Lehrgang an. Je nach Anforderungen sollten Sie Kopien Ihrer Zeugnisse und Nachweise bereithalten.
Was passiert nach der Anmeldung?
Nach der Anmeldung werden Ihre Daten durch einen Institutsmitarbeiter geprüft und freigeschaltet. Anschließend erhalten Sie bereits alle notwendigen Unterlagen wie den Ausbildungsvertrag, eine Einführung in den Studiengang und erste Lernmaterialien. Mit den zugesandten Zugangsdaten können Sie sich nun im Online Campus anmelden.
Wie bekomme ich die Unterlagen?
Je nach Ferninstitut erhalten Sie Ihre Unterlagen auf postalischem und / oder digitalem Weg oder können dies auswählen. Die Studienhefte werden Ihnen in einem regelmäßigen Zyklus zugestellt. Möglich ist auch, dass Sie über den Online Campus direkt Zugriff auf alle Hefte haben.
Wie bearbeite ich die Studienhefte?
Ob Sie bei der Bearbeitung der Studienhefte bestimmte Vorgaben berücksichtigen müssen, verrät Ihnen deren vorangestellte Einleitung. Generell lesen Sie das jeweilige Heft durch und kümmern sich anschließend mit dem neu erworbenen Wissen um die Aufgaben am Heftende. Anschließend senden Sie diese ein und ein betreuender Dozent korrigiert diese Aufgaben für Sie. Einige Institute arbeiten stattdessen mit einem Multiple-Choice-Test, der online abgelegt wird.
Welche Fristen gibt es für die Bearbeitung?
Grundsätzlich gibt es keine zu berücksichtigenden Fristen für Sie. Um in der angedachten Studienzeit zu bleiben, beachten Sie einfach die wöchentliche Lernzeit. Auch die Anzahl der Studienhefte, -briefe oder Lehrskripte verrechnet auf die Regelstudienzeit kann Ihnen Aufschluss über das Pensum geben, an dem Sie sich orientieren können.
Kann ich meine Prüfungen zuhause schreiben?
Zwischenprüfungen können von zu Hause absolviert werden. Nur wenige Lehrgänge beinhalten eine Abschlussprüfung, hier ist zu prüfen, ob auch diese digital stattfinden darf.
Gibt es Präsenzphasen?
Sowohl der Fitnesstrainer mit A- und B-Lizenz als auch die Alternative, der Fitnesscoach, beinhalten 4 bis 8 Seminartage. Viele Institute bieten inzwischen Live-Seminar und Webinare an, sodass nicht alle Präsenztage vor Ort erledigt werden müssen. Da dies nicht einheitlich geregelt ist, beachten Sie hierzu die Info-Unterlagen des für Sie interessanten Ferninstituts.
Wie funktioniert der Online Campus?
Der Online Campus bzw. das Online Studienzentrum fungiert, während Sie im Home-Office sitzen, wie eine „echte“ Universität als Ort der Bibliothek, Lernmaterialien, Veranstaltungen und Services. Sie können hier einen Blick auf Ihren Studienablauf werfen, Fortschritte planen und verwalten und sich für Veranstaltungen anmelden. Zwischenprüfungen finden hier ebenso statt wie Live-Seminare und Webinare. Lernutensilien in allen denkbaren Formaten von Hörbüchern, Videoclips, E-Books über Präsentationen vereinfachen das Lernen der theoretischen Inhalte. Über das Forum, den Chat oder per Mail können Sie andere Studierende kontaktieren und sich zum Beispiel als Lerngruppe zusammenfinden. Auch der Austausch mit Betreuern ist so direkt und unkompliziert möglich. Viele weitere Services rund im Ihren Fernlehrgang stehen Ihnen über den Online Campus zur Verfügung.
Diese Artikel könnten Sie auch interessieren
Die Fitnessfachwirt Ausbildung (IHK)

Die Fitnessfachwirt Ausbildung (IHK)

Sport trifft BWL und vereint sich in dieser Kombination zum Karrierekick für all diejenigen, die bereits im Fitnessbereich tätig sind. Die Fitnessfachwirt Ausbildung beim IST Studieninstitut bereitet auf die Prüfung bei der IHK vor.

mehr lesen