Fitnessstudio – Luxus Fitnessstudio

Fitnessstudio – worauf sollte man achten?

Immer mehr Menschen entscheiden sich, ein Fitnessstudio zu besuchen, um sich fit zu halten, die Ausdauer zu verbessern oder die Muskulatur zu stärken. Weil die Nachfrage kontinuierlich steigt, gibt es inzwischen eine große Auswahl an Fitnessstudios, aus denen man wählen kann. Wichtig ist deshalb, genau zu wissen, wie man das passende Studio findet. Wir zeigen Ihnen, welche Arten es gibt und welches Fitnessstudio am besten zu Ihnen passt.

Darauf ist grundsätzlich zu achten

Wer seine Fitness verbessern möchte, trifft in jedem Fall die richtige Entscheidung damit, sich in einem Fitnessstudio anzumelden. Dennoch ist es wichtig, sich im Vorfeld Gedanken zu machen und die Kosten im Auge zu behalten. Keinesfalls sollte man sich für irgendein beliebiges Studio entscheiden, da es teilweise sehr große Unterschiede gibt.

Zudem ist es ratsam, im Vorfeld einen gesundheitlichen Check beim Arzt durchführen zu lassen, damit dem Training auch wirklich nichts im Wege steht. Weiterhin ist es wichtig, dem Trainer unbedingt mitzuteilen, falls man unter gesundheitlichen Einschränkungen leidet. Das können beispielsweise Rücken- oder Bandscheibenprobleme sein. So kann der Fitnesstrainer beim Zusammenstellen des Trainingsplans darauf Rücksicht nehmen.

Ehe man verschiedene Fitnesstudios unter die Lupe nimmt, sollte man sich selbst Gedanken darüber zu machen, was man von einem guten Studio erwartet. Möchte man seine Kondition steigern? Sollen Muskeln aufgebaut werden? Oder geht es allgemein darum, das Herz-Kreislauf-System regelmäßig in Schwung zu bringen? All diese Aspekte spielen eine wichtige Rolle, wenn man sich für ein bestimmtes Fitnessstudio entscheidet. Im folgenden Artikel finden Sie Tipps, damit Sie Ihr Fitnessstudio richtig auswählen können.

So findet man das richtige Fitnessstudio

Wenn man auf der Suche nach dem passenden Fitnessstudio ist, so kommt es in erster Linie darauf an, die richtigen Kriterien zu kennen, also worauf sollte man achten? Die Ausstattung, aber auch der Fitnessstudio Preis und die Betreuung spielen eine wichtige Rolle. In den letzten Jahren hat sich beispielsweise deutlich ein Trend entwickelt, der zu Low-Cost-Studios geht. Das klingt zwar verlockend, allerdings kann es hier sein, dass nur wenige oder sogar gar keine Trainer zur Verfügung stehen. Für jemanden, der noch nie zuvor im Studio trainiert hat, ist dies ein klarer Nachteil. Kennt man sich dagegen schon mit den Geräten aus, kann ein Low-Cost-Fitnessstudio völlig ausreichen.
Weiterhin bieten gute Fitnessstudios ein kostenfreies Probetraining an. Testen Sie verschiedene Studios, um ein passendes auszuwählen, in dem Sie sich wohlfühlen, die Ausstattung stimmt und auch der Preis Ihren Vorstellungen entspricht.
Das Publikum ist dabei nicht ganz unwichtig: Sicherlich trainiert man in erster Linie für sich, doch vor allem Frauen wünschen sich nicht selten, dass sie unter sich bleiben. Für sie bietet es sich an, in einem Fitnessclub ausschließlich für Frauen zu trainieren.

Welche Arten von Studios gibt es?

Es gibt verschiedene Arten von Fitnessstudios, zwischen denen es zu unterscheiden gilt. Dazu zählt zunächst einmal das Low-Cost-Studio. Es kostet selten mehr als 20 Euro pro Monat und bietet zwar einen gut ausgestatteten Geräte- und Cardiobereich, dafür jedoch oft keine Kurse, keinen Wellnessbereich und eine weniger umfassende Betreuung.

Die zweite Variante sind klassische Fitnessstudios, die sich preislich im mittleren Segment angesiedelt haben und zwischen 30 und 50 Euro monatlich kosten. Sie verfügen sowohl über einen Gerätebereich als auch über ein umfassendes Kursprogramm.

Sie bieten kompetente Betreuung durch einen Fitnesstrainer bzw. Fitnesscoach. Häufig verfügen diese Studios über einen Wellnessbereich mit Sauna, Massagen oder anderen Extras. Die dritte Variante sind Premium-Studios, die sich in erster Linie durch den höheren Preis auszeichnen, ihren Mitgliedern dafür aber auch deutlich mehr bieten als die meisten anderen Fitnessstudios. Monatlich müssen zwischen 60 bis 80 Euro, manchmal sogar 100 Euro und mehr, einkalkuliert werden. Dafür darf man sich auf ein breites Spektrum an Geräten und Kursen, eine Rundum-Betreuung, Wellnessangebote und weitere Extras, zum Beispiel kostenfreie Getränke, freuen.

Für jeden das passende Fitnessstudio

Für welches Studio man sich entscheidet, hängt von den persönlichen Vorlieben ab: Möchte man lediglich Ausdauer und Kraft trainieren, kann ein Low-Cost-Studio völlig ausreichend sein, wenngleich Anfänger mit einem klassischen Fitnessstudio mit besserer Betreuung gut beraten sind. Premium-Fitnessstudios rentieren sich meist nur für Menschen, die häufig trainieren möchten oder auch Leistungssport betreiben und daher eine besonders gute Ausstattung benötigen.

Fitnessstudio Festanstellung: Mit der Fitnesstrainer Ausbildung

Als aktiver Sportler ist es häufig ein Traum das Hobby und den Beruf unter einen Hut zu bringen. Für viele lässt sich dieser Traum z.B. als selbständiger Trainer verwirklichen. Eine Möglichkeit bietet die Fitnesstrainer Ausbildung im Fernstudium. Im Anschluss finden Sie eine Aufstellung namhafter Fernlehrgansanbieter, bei denen Sie unverbindlich und kostenlos Informationsmaterial bestellen können. Nutzen Sie die Chance mehrere Angebote zu vergleichen, um mehr über die Inhalte, Dauer, Kosten und Alternativen zu erfahren. So können Sie den perfekten Fernlehrgangsanbieter für sich entdecken.

Infomaterial anfordern Banner - Fitnesstrainer
Infomaterial anfordern Banner - Fitnesstrainer
Infomaterial anfordern Banner - Fitnesstrainer
geprüfter Fitnesscoach
Dauer 12 Monate
12 Monate
2 x 2 Seminartage
4 Seminartage
Lernaufwand - 10 Std in der Woche
10 Std. die Woche
Preis auf Anfrage
Kosten auf Anfrage
geprüfter Fitnesscoach
Dauer 12 Monate
12 Monate
2 x 2 Seminartage
4 Seminartage
Lernaufwand - 10 Std in der Woche
10 Std. die Woche
Preis auf Anfrage
Kosten auf Anfrage
Fitnesstrainer A- und B-Lizenz
Dauer 12 Monate
12 Monate
2 x 2 Seminartage
8 Seminartage
Lernaufwand - 5 Std in der Woche
7 Std. die Woche
Preis auf Anfrage
Kosten auf Anfrage
geprüfter Fitnesscoach
Dauer 12 Monate
12 Monate
2 x 2 Seminartage
4 Seminartage
Lernaufwand - 10 Std in der Woche
10 Std. die Woche
Preis auf Anfrage
Kosten auf Anfrage
<