loading icon
Der Sport- und Fitnesskaufmann bekommt Konkurrenz

Die Ausbildung zum Sport- und Fitnesskaufmann

Bewertung: 5.0
Abstimmungen: 2
Bitte warten...
Dauer zwischen 12 - 18 Monate

11-28 Monate

2 x 2 Seminartage

4-14 Seminartage

Online Campus

Online Campus

zertifizierter Abschluss

zert. Abschluss

gratis Probelektion

Probelektion

gratis Probestudium

Probestudium

An den immer deutlicheren Wunsch, die Ausbildung zum Sport- und Fitnesskaufmann nicht nur als duale Lehre zu absolvieren, sondern berufsbegleitend vergleichbare Qualifikationen zu erwerben. Wer das Duell duale Ausbildung vs. Fernlehrgang gewinnt, und welche Vor- und Nachteile auf beiden Seiten zu verbuchen sind, soll dieser Ratgeber zeigen.

Die duale Ausbildung zum Sport- und Fitnesskaufmann

Die Ausbildung zum Sport- und Fitnesskaufmann wird im Ausbildungsbereich Industrie und Handel angeboten. Die duale Lehre dauert drei Jahre und setzt auf die Vermittlung von Kenntnissen in der Verwaltung und Organisation von Sportbetrieben. Diese kaufmännische Komponente wird während der Ausbildung gewürzt mit mehr als nur einer Prise Sport. Die Konzeptionierung von Sportangeboten gehört ebenso zum Aufgabenbereich eines Sport- und Fitnesskaufmanns wie die Kundenberatung.

Die duale Ausbildung zum Sport- und Fitnesskaufmann umfasst Ausbildungsinhalte, die sich in zwei Aspekte gliedern lassen:

  • Kaufmännische Inhalte: Konzeption, Organisation und kaufmännische Abwicklung von Veranstaltungen, Ausarbeitung von Werbekonzepten inklusive betriebswirtschaftlichen Aspekten (Kalkulation und Marketing), Kundenakquise, Kundenpflege, Ermittlung von Zielgruppen, Gebührenwesen, Zahlungsverkehr, Mahnwesen, Controlling.
  • Sportliche Inhalte: Ausarbeitung von kundenspezifischen Sport- und Fitnessangeboten sowie Trainingsplänen, Durchführung von Sport- und Fitnesstests, Instandhaltung und Pflege von Sportequipment, Unterweisung und Anleitung von Kunden.

Die Alternative: Fernlehrgang zum Fitnesstrainer oder Fitnesscoach

Neben der klassischen dualen Ausbildung zum Sport- und Fitnesskaufmann gibt es mittlerweile eine durchaus spannende Alternative im Bereich der Fernlehrgänge: die Ausbildung zum Fitnesscoach oder zum Fitnesstrainer. Dass es diese Unterscheidung gibt, liegt in der Tatsache begründet, dass der Beruf des Fitnesstrainers nicht eindeutig gesetzlich definiert ist. Das bedeutet: Sowohl diejenigen, die eine duale Ausbildung zum Sport- und Fitnesskaufmann machen, können später als Fitnesstrainer oder Fitnesscoach arbeiten, als auch die Absolventen des entsprechenden Fernlehrgangs.

Erfolg besteht darin, dass man genau die Fähigkeiten hat, die im Moment gefragt sind. Zitat: Henry Ford (1863 - 1947), amerik. Unternehmer

Infomaterial anfordern Banner - Fitnesstrainer
Infomaterial anfordern Banner - Fitnesstrainer
Infomaterial anfordern Banner - Fitnesstrainer

Fitnessfachwirt (IHK)

Dauer 12 Monate

18 Monate

2 x 2 Seminartage

9 Seminartage

Lernaufwand - 5 Std in der Woche

10 Std. die Woche

Kosten auf Anfrage

Kosten auf Anfrage